Landesindividualmeisterschaften 2018 der Schülerinnen/Schüler B und der Jugend

(16./27.1.2019 in Göttingen)



Landesmeisterin Viola Blach (Foto: Helmut Walter)
   

In der Mädchenkonkurrenz dominierten die Teilnehmerinnnen vom RSV Braunschweig, die drei der ersten vier Plätze belegen konnten. Siegerin wurde Viola Blach. Laura Konradt und Sopie Hajok teilten sich Platz 3. Lediglich Tabea Braatz (MTV Engelboste-Schulenburg) konnte mit Platz 2 in diese Phalanx einbrechen. Sophia Konradt (RSV Braunschweig) schied im Viertelfinale aus und musste sich mit Platz 5 begnügen. Im Doppel mussten die Braunschweigerinnen Mia Griesel / Josephine Plonies (TSV Lunestedt / MTV Tostedt) die Meisterschaft überlassen. Viola Blach / Sophie Hajok (RSV Braunschweig) und Laura Konradt / Sophia Konradt (RSV Braunschweig) erreichten die Plätze 2 bzw. 3.

Von den Jungen des Verbands qualifizierte sich nur Felix Rösch (TSV Watenbüttel) für die K.O.-Runde, schied dort aber in der ersten Runde aus (Platz 9). Darius Schön (SV Union Salzgitter) und Jonathan Aretz (TTC Grün-Gelb Braunschweig) konnten sich in den Vorrunden nicht durchsetzen.

Lilly-Emma Nau (SV Grün-Weiß Waggum) gewann die Konkurrenz bei den Schülerinnen B. Sabine Wrobel (TSV Rüningen), Nina Endrulat (SV Eintracht Burgdorf) und Marie-Christin Jentsch (RSV Braunschweig) schieden in den Gruppenspielen aus.

Bei den Schülern B erreichte lediglich Jarne Englisch (TTC Grün-Gelb Braunschweig) die Hauptrunde, musste sich jedoch mit Platz 9 begnügen. Caspar Beate (TTC Grün-Gelb Braunschweig) und Jeremy Ettig (SV Union Salzgitter) schieden in den Vorrunden aus

Alle Spielergebnisse können hier eingesehen werden.

   

Landesmeisterin: Lilly-Emma Nau (Foto: Helmut Walter)