Karl-Heinz Sonnenberg verstorben

Der TSV Rüningen und die gesamte Braunschweiger Tischtennis-Welt trauern um Karl-Heinz Sonnenberg. Am 16. August ist er nach langer Krankheit verstorben.

Kalle war über Jahrzehnte die Seele der Tischtennis-Abteilung des TSV Rüningen. Er war aber nicht nur 32 Jahre Abteilungsleiter, sondern auch einer der erfolgreichsten Spieler. Insgesamt hat er fast 900 Spiele bestritten, davon 732 in der 1. Mannschaft mit einer Bilanz von 764:521 - ein Rekord für die Ewigkeit. Er hat es damit bis in die Verbandsliga geschafft.

Überall war er beliebt und bekannt. Auf Jeden ist er zugegangen und hat den Kontakt gesucht. Vor der digitalen Zeit war sein Sonntag oft damit ausgefüllt, bei diversen Spielern anderer Vereine die Spielergebnisse abzufragen - und auch an andere Interessierte weiterzugeben. Seine Frau Marita hat dann gern ein bisschen zurückgesteckt.

Seinen größten sportlichen Traum hat er sich mit der Landesmannschaftsmeisterschaft der Senioren Ü60 in 2010 erfüllt. Zu den anschließenden Norddeutschen Meisterschaften konnte er dann leider schon nicht mehr antreten.

Neben seinem Beruf als Lehrer hat er sich auch in den Gliederungen des TTVN um die sportliche Förderung von Schulkindern gekümmert. So war er von 1984 bis zur Fusion des TT-Stadtverbandes Braunschweig mit Salzgitter und Wolfenbüttel im Jahr 2014 als Schulsportobmann und von 1984-1996 als Freizeit- und Breitensportobmann tätig. Ferner war er bis 2014 auch im TT-Bezirksverband Braunschweig Schulsportobmann. Seine Schwerpunkte waren dabei die Durchführung der MINI-meisterschaften und die Koordination und Ausrichtung des Stadtentscheides und Bezirksentscheides des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" (JtfO) in Zusammenarbeit mit der Regionalabteilung Braunschweig der Landesschulbehörde. Bei allem Stress am Veranstaltungstag des Bezirksentscheides "JtfO" ließ Kalle es sich nicht nehmen, den betreuenden Lehrkräften den Aufenthalt durch reichlich Kaffee und Brötchen so angenehm wie möglich zu gestalten. In den Gremiensitzungen verfolgte Kalle in seiner bescheidenen Art die Diskussionen aufmerksam und suchte nach sachgerechten Lösungen mit dem Ausgleich zwischen verschiedenen Meinungen.

Für seine herausragendes Engagement erhielt er auch diverse Ehrungen So wurde er vom TTVN u. a. 2013 mit der Ehrennadel in Gold gewürdigt. Aufgrund seiner Verdienste für den Verein wurde er vom TSV Rüningen zum Ehrenmitglied ernannt.