JGM: Zweimal Silber und einmal Bronze

Zweimal Silber und einmal Bronze, das ist die Ausbeute der diesjährigen Jahrgangsmeisterschaften.

Auch in diesem Jahr traten die jüngsten Tischtennistanlente aus Niedersachsen in drei Altersklassen gegeneinander an, um ihren Jahrgangsmeister zu ermitteln.

In der Altersklasse B2 der Mädchen (Jahrgang 2004) stellte sich Karina Kobbe vom TSV Eintracht Edemissen der hochkarätigen Konkurrenz. Die Vorrunde bestritt sie fehlerfrei mit einer Bilanz von 6:0 Spielen und 18:2 Sätzen. Im Viertelfinale hatte sie, bei ihrem 3:1 Erfolg, eben so wenig Probleme wie beim 3:0 im Halbfinale. Mit Sofia Stefanska aus dem Bezirk Weser-Ems traf sie im Endspiel auf die Topfavoritin des Turniers. Mit 8: 11, 8: 11 und 7:11 blieb sie keineswegs Chancenlos! Mit dieser tollen Leistung und dem Gewinn der Silbermedaille spielte sich Karina in die niedersächsische Spitze!

Gleich zwei unserer Nachwuchshoffnungen gingen in der Altersklasse C2 der Schülerinnen (Jahrgänge 2006 und jünger) auf Punktejagd. Lilli-Emma Nau vom SV Grün-Weiß Waggum belegte in ihrer Vorrundengruppe mit einer Bilanz von 3:1 Punkten den zweiten Platz und musste sich nur der späteren Siegerin, Mia Griesel aus Lüneburg, beugen. Im Viertelfinale zeigte Lilli ihr Kämpferherz, als sie einen 0:2 Satzrückstand drehte und schließlich mit 3:2 Sätzen in das Halbfinale einzog. Dort zeigte sie eine tolle Leistung gegen Denise Husung aus Göttingen, unterlag dennoch denkbar knapp mit 11:8, 9:11, 8:11 und 10:12. auch Lilli meldete mit diesem Ergebnis Ansprüche auf einen Spitzenplatz in Niedersachsen an.

Unsere jüngste Teilnehmerin und auch eine der jüngsten des Turniers heißt Greta Stadel und spielt beim RSV Braunschweig. die siebenjährige trainiert erst seit circa drei Monaten in unserem Stützpunkt und zeigte, trotz ihrer 0:5 Bilanz, welches Potenzial in ihr steckt. Auf ihre Entwicklung dürfen wir äußerst gespannt sein!

Tristan Nowak von der TSG Bad Harzburg startete in der Altersklasse C1 der Schüler. Fehlerfrei, mit einer Bilanz von 5:0 Punkten und 15:0 Sätzen, beendete er die Gruppenspiele. Sowohl in der Runde der letzten 16 Teilnehmer, dem Viertelfinale als auch dem Halbfinale blieb Tristan ungefährdet und gewann jeweils mit 3:0 Sätzen. Etwas Fortune fehlte ihm beim 0:3 im Endspiel. Mit 7:11, 9:11 und 9:11 gestaltete er die einzelnen Sätze äußerst spannend. Trotzdem ein hervorragendes Ergebnis für Tristan und unsere Leistungsförderung. Christopher Kirchmann von der SV Eintracht Burgdorf lernt seit drei Monaten das Abwehrspiel. Er zeigte, trotz seines sechsten Vorrundenplatzes sehr gute Ansätze. Dieses Ergebnis reichte leider noch nicht zur Qualifikation für die Hauptrunde.

In der Schülerklasse C2 vertrat Julian Bretthauer vom MTV Hattorf die Farben unserer Region. Mit 4:1 Spielen und 13:8 Sätzen beendete er seine Vorrunde als Gruppenzweiter. In der Runde der letzten Sechzehn machten ihm seine Nerven einen Strich durch seine Rechnung. Mit 8:11, 7:11 und 5:11 unterlag er Bjarne Fecht aus Hannover. Mit etwas mehr Erfahrung und Gelassenheit wäre hier sicherlich mehr möglich gewesen. Dennoch ein gutes Ergebnis für Julian!

Insgesamt zeigten unsere jüngsten Nachwuchshoffnungen, dass mit Ihnen in Zukunft zu rechnen sein wird!